Cover von Erik H. Erikson wird in neuem Tab geöffnet

Erik H. Erikson

Grundpositionen seines Werkes
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Conzen, Peter
Jahr: 2020
verfügbar

Exemplare

StandorteStatusFristVorbestellungenZweigstelle
Standorte: Psy 020/51 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Zweigstelle: Hauptstelle

Inhalt

Erik H. Erikson gilt nach wie vor als einer der bedeutendsten Psychoanalytiker nach 1945. Dieses Buch liefert einen kritisch-informativen Überblick über sein umfangreiches Werk. Nach einem biographischen Abriss werden die wichtigsten theoretischen und klinischen Beiträge Eriksons in gut verständlicher Form erläutert und übersichtlich zusammengefasst: die Identitätspsychologie, die sozialpsychologischen Überlegungen, das Acht-Phasen-Modell des menschlichen Lebenszyklus, die Neuformulierung der psychoanalytischen Triebtheorie, die tiefenpsychologischen, ethisch-religiösen und klinischen Beiträge bis hin zu seinen biographischen Studien über Martin Luther und Mahatma Gandhi. Das Buch dient somit auch als wertvolle Hilfe bei der Lektüre und dem Studium der Originaltexte von Erikson.

Details

Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 2020
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer Verlag
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Psy 020
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-17-038690-7
Beschreibung: 2. Aufl., 240 S.
Schlagwörter: Ethik, Gandhi, Mahatma, Identität, Lebensbild, Luther, Martin, Psychoanalyse, Psychoanalytiker, Psychologie, Quellensammlung, Sozialpsychologie, Unbewusstes
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch